Katharina Senkova wurde 1986 in Mogilev, Weißrussland geboren. Dort besuchte sie von 1992 bis 1997 die Musikschule mit Hauptfach Klavier. Während dieser Zeit erhielt sie schon mehrere Preise bei verschiedenen Wettbewerben.

1998 wechselte Katharina Senkova an das College für Musik und Choreografie um dort ihre Ausbildung zu vertiefen. Nach erfolgreichem Abschluss zog sie mit ihrer Familie in die Hauptstadt Minsk um am Achremchik Kunstkollege weitere Kenntnisse zu erwerben. Beim internationalen Musikwettbewerb Irina Tswetajewa in Minsk bestand sie im Jahre 2002 ihre Diplomprüfung. Im gleichen Jahr erwarb sie in Kaunas, Lettland ein weiteres Diplom in der Besetzung Klavierduo. Zusätzlich gewann Frau Senkova einen 2. Preis beim Republikanischen Wettbewerb in Minsk.

Im Jahr 2006 setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst bei Prof. Andre Marchand in Stuttgart fort. Hier bestand sie 2010 ihre Bächelorprüfung mit der Note sehr gut mit Auszeichnung.

Mit der Pianistin Vitaliya Fedosenko absolvierte sie ein weiteres Studium bei Prof. Hans-Peter Stenzl für Klavierduo. Dieses Duo erreichte bei einem internationalen Wettbewerb in Rom einen 2. Preis.

Im Zeitraum 2009 - 2011 spielte Katharina Senkova regelmäßig Konzerte bei der Stiftung „Yehudi Menuhin Live Music Now“ in Stuttgart.

Ihre Kenntnisse wurden weiter ausgebaut durch ein Masterstudium im Fach Klavier bei Prof. Friedemann Rieger an der Musikhochschule Stuttgart. Dieses Studium schloss Katharina Senkova mit der Note sehr gut ab. Seither ist Frau Senkova an den Musikschulen Heubach, Heidenheim und Aalen tätig und betreut u. a. Schüler beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Bei diesem Wettbewerb ist sie auch selbst als Jurorin aktiv.

Als freischaffende Künstlerin spielt sie regelmäßig Konzerte in der Besetzung Klavierduo mit ihrer Schwester Vitaliya Fedosenko, als Solopianistin und zusammen mit Violinist Dmitry Fomitchev im ENSEMBLE VISION.

Dmitry Fomitchev wurde im Jahr 1986 in Minsk, Weißrussland geboren. Im Alter von sechs Jahren erhielt er seinen ersten Geigenunterricht bei Frau Irina Wakulina an der Musikschule in Minsk. Schon von Anfang an spielte er mit viel Erfolg, so gewann er bereits im Alter von acht Jahren einen ersten Preis in einem internationalen Wettbewerb. Beim internationalem Wettbewerb Musika Nadejdi erreichte er ein Diplom (1996) und einen dritten Preis (1998).

Nach der sechsten Klasse wechselte Dmitry Fomitchev zum Musikgymnasium mit Anbindung an das Musikkonservatorium in Minsk. Während des Studiums gewann er beim nationalen Korsak Wettbewerb ein Diplom in der Besetzung Quartett als erste Geige (2004). Dieses Studium schloss er im Jahr 2005 mit Auszeichnung ab.

Ein weiteres Studium folgte bei Professor Anri Janpolskij am Konservatorium in Minsk. Während dieses Studiums gewann er den zweiten Preis im nationalen Korsak Wettbewerb (2006) und den dritten Preis im Internationalen Jelski Wettbewerb (2007).

Im Jahr 2009 wechselte Dmitry Fomitchev vom Konservatorium Minsk zur Musikhochschule und darstellende Kunst in Stuttgart wo er die Aufnahmeprüfung mit sehr guter Leistung bestand. Im Jahr 2010 kam er beim Carl-Wendling-Wettbewerb in Stuttgart in die Finalrunde. Sein Bächelorstudium Geige Solo hat er 2011 unter Leitung von Frau Prof. Christine Busch mit der Note sehr gut mit Auszeichnung abgeschlossen. Weitere musikalische Kenntnisse erwarb Dmitry Fomitchev beim Masterstudium Geige Solo unter Leitung von Frau Prof. Christine Busch und Herr Prof. Kolja Lessing, auch dieses Studium schloss er mit der Note sehr gut ab.

Im Lauf seines musikalischen Werdegangs sammelte er Erfahrungen bei verschiedenen Meisterkursen unter anderem bei den Professoren: Judith Ingolfsson, Friedemann Rieger, Jürgen Kussmaul, Andre Marchand, Miroslav Rusin, Olga Parkhomenko, Aleksandr Bonduryansky, Vladimir Ivanov u.a.

Derzeit spielt er regelmäßige Konzerte und verschiedene Projekte beim Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, Karlsruher Barockorchester, Main-Barockorchester Frankfurt, Stiftsphilharmonie Stuttgart, Ensemble il capriccio, Barockensemble il Gusto Barocco u. a.

Einen weiteren Schwerpunkt seiner musikalischen Tätigkeit bildet die Zusammenarbeit mit Pianistin Katharina Senkova im ENSEMBLE VISION.